„Der Punkt auf dem „i““

Die Geschichte von Sarah …

Vor einiger Zeit wurde ich mit zwei besonderen Wesen in meinem Leben beschenkt…

und zwei Jahre später fanden wir zusammen mein Pferd, das mit seinen ruhigen, intelligenten Augen bestach. Mit Hunden kannte ich mich gut aus, jedoch der Bereich Pferd war Neuland für mich. Nach einem praktischen jedoch nicht ganz so ansprechenden Ausbildungszaum wollte ich einen Zaum, der alle gewünschten Ausbildungsmöglichkeiten für mein Pferd abdeckt; ich wollte ihn gerne gebisslos ausbilden, aber im Gelände mit dem gleichen Zaum mit Gebiss reiten können; sich dazu störungsfrei an ihn schmiegt und zusätzlich meinen Geschmack trifft. Ich war schon immer ein Träumer der in fantastischen Welten des geschriebenen Wortes stundenlang versinken konnte. Einen kleinen Teil dieser Träumerein wollte ich mir in die Realität holen, damit mir jeder Besuch der Sattelkammer ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Ein kleines Stück Extrafreude versüßt das Leben doch ungemein.

Nun denn, der Plan war gefasst. Nun musste ein Künstler her, der Träume war werden lassen kann und dazu ebenfalls mit Versiertheit glänzt. Das liebe Internet lässt Suchende schnell fündig werden. Ein Vorschlag in der langen Liste war „Zaum und Zeugs“. Schöne Beispielbilder und dazu aussagekräftige Kundenrezensionen. Die Möglichkeit einen maßgefertigten Zaum mit anatomischen Genickstück und weichem Leder am Nasenriemen zu bekommen sagte mir schon einmal zu. Es ist gar nicht so einfach, einen gut passenden Zaum von der Stange zu bekommen und Kompromisse sollten nicht auf Kosten des Pferdekomforts eingegangen werden.

Ich nahm Kontakt zu Kathrin auf und wurde direkt ausgesprochen freundlich beraten. Kathrin ging auf meine Vorstellungen ein, verbesserte hier und da meine Ideen und nach und nach gedieh der Traum. Sie investierte unglaublich viel Zeit um ein kleines Kunstwerk zu kreieren und dazu auch noch meine Ansprüche an die Kombination aus „Gebiss/Gebisslos“ einzubauen. Da mir manchmal die Worte fehlten, um meine Ideen zu vermitteln, zeichnete ich meine Vorstellungen. Trotz dieser unkonventionellen Art der Kommunikation, übernahm Kathrin meine Ideen, diese waren stark angelehnt an einen bereits von ihr entworfenen Zaum, in ihre Kreation. Als mein Zaum zu Hause ankam, wurde ich erneut überrascht. Kathrin verpackt ihre Kunstwerke mit der Exklusivität, die sie verdienen.

Seit einem Jahr arbeite im mit meinem Pferd und dem Zaum und jedes mal zaubert er mir ein Lächeln auf die Lippen. Der Zaum sitzt wie angegossen und stört mein Pferd nicht. Auch mit der gebisslosen Variante können wir gut kommunizieren. Zu dem Zaum fertigte mir Kathrin noch das passende Vorderzeug, damit der Sattel nicht rutscht. Naja, da ich im flachen Emsland und nicht in den Rocky Mountains wohne, ist er wohl eher wunderschöne Dekoration, die den oben erwähnten Welten entsprang.

Nun fragt man sich, warum die Einleitung mit dem Hund. Einige Zeit nachdem mein Zaum ankam, sah ich, dass Kathrin auch Halsbänder fertigt. Mein Hund hat zwar ein funktionelles Geschirr, aber die Halsbänder waren mir immer ein wenig zu schmal, breitere Varianten gefielen mir jedoch für den Preis nicht. Ich wollte immer mit Pferd und Hund zusammen arbeiten. Also war der nächste Wunsch entstanden. Ein passendes Halsband mit Leine für meinen Hund. Die Leine musste auch einigen Anforderungen entsprechen, da ich sie bei Leistungsprüfungen mit dem Hund verwenden wollte. Auch hier durfte ich Kathrin ungefähre Skizzen schicken, die sie verarbeitete und von einem groben Entwurf in ein Kunstwerk verwandelte. Nun sind Hund und Pferd auch visuell ein Team. Fehlt nur noch das Frauchen… der Gürtel ist schon in Arbeit

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.